Headerbild

Aktivitäten Archiv

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Aktivitäten Archiv

Kinozeit im Weseler Scala Kulturspielhaus

Am 26. Oktober 2016 zeigt Soroptimist International Club Wesel den Film "Das Mädchen Wadjda". Dieser Film ist der erste, der je in Saudi Arabien gedreht wurde, und das von einer Frau.
Es geht um ein 10-jähriges Mädchen, das sich gegen alle Widerstände den Besitz eines grünen Fahrrads erkämpft. Unerhört in einer Gesellschaft, die geprägt ist von einem Frauenbild, das den Frauen keinerlei Eigenständigkeit im täglichen Leben zugesteht.  Der Film besticht durch eine fröhliche und  lebensbejahende Hauptfigur. Wadjda wirbelt durch die Handlung, sie lässt sich nicht abbringen von ihrem Wunsch nach diesem Fahrrad, das ein Stück weibliche Eigenständigkeit symbolisiert.
Das_Madchen_Wadjda_070616

 

Ämterübergabe 2016Vorstand

Am 24.10.2016 fand bei Soroptimist International Club Wesel die traditionelle Ämterübergabe an den neuen Vorstand im glanzvollen Flair des Waldhotels Tannenhäuschen statt. Das Novum: Die scheidende Präsidentin Dr. Barbara Vogel wird die neue Präsidentin Susanne Döhrn auch weiterhin als eine von zwei Vizepräsidentinnen im Vorstand unterstützen. Elke Hesseler komplettiert das Vizepräsidentinnen-Duo, während Sabine van Nahmen die Schriftführung und Verena Michaelis die Kassenführung übernommen haben. Erste Amtshandlung der neuen Präsidentin Susanne Döhrn: Einstimmige Beschlussfassung, dass auch im nächsten Jahr wieder das White-Dinner vor den Zitadellen stattfinden wird. Alle Leser sind schon jetzt dazu herzlich eingeladen.


Unser White Dinner 2016                                                                      
     
03_07_16_0129_bearbeitet-1

Wenig verlockend war das Wetter am 3.07.2016, um die Menschen zu veranlassen, an einer 0pen-Air-Veranstaltung teilzunehmen. Bis 17.00 Uhr hatte es immer wieder heftig geregnet, aber mit Beginn dieses außergewöhnlichen Ereignisses verzogen sich die Wolken, der Himmel riss auf, und die Teilnehmer konnten mit Sack und Pack Richtung Wiese ziehen, denn als Kulisse des ersten Weseler White Dinners diente die alt ehrwürdige Weseler Zitadelle.
Unser Club hatte eingeladen zu diesem ersten Weseler White Dinner, einem geselligen Picknick von Jung und Alt, die einander vielleicht, aber nicht unbedingt kennen. Im Verlaufe des Nachmittags kamen immer mehr Besucher, gut ausgestattet mit Tischen, Stühlen, weißen Tischdecken, Essen, Getränken und phantasievoll ganz in Weiß gekleideten Menschen.                                 

Flyer_White_Dinner_PRINT-1

 
775 Jahre Stadt Wesel
 
Wir vom Club Wesel sind dabei.


Ursprünglich kam es aus Frankreich, das White Dinner, aber jetzt findet es auch in Wesel statt. Wir haben  schon mal erfolgreich während eines unserer monatlichen Treffen geübt.
Die Idee dabei ist, dass die Teilnehmerinnen in weißer Kleidung erscheinen, sie bringen Essen, Trinken, Tische, Stühle, Geschirr, Kerzen, Servietten mit. Hauptsache ist: Alles ist weiß. In lockerer Picknick-Atmosphäre werden die selbst mitgebrachten Speisen und Getränke verzehrt.  

Wir beginnen mit dieser außergewöhnlichen Veranstaltung am 3. Juli 2016 um 17.00 Uhr auf der Wiese vor der Weseler Zitadelle, die das Eingangstor zur Stadt Wesel darstellt.

 

 

 

 

 

 

 

Aktivitäten 2015

Ein stolzes Sümmchen....
konnten wir "einfahren". Der Film TIMBUKTU im Scala Kulturhaus war sehr gut besucht, obwohl die Thematik zutiefst bedrückend war. Der Film hat bei den Besuchern einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, denn nach der Vorführung blieben zunächst viele der Anwesenden sitzen, um das Gesehene im Gespräch mit anderen Besuchern zu verarbeiten.
Nach den grauenvollen Vorfällen in Paris hat sich die Aktualität dieses Filmes leider in erschreckender Weise bestätigt.

Wir freuen uns über einen Erlös von 2.400 €, den wir unserem Projekt in Burkina Faso zukommen lassen.

 

November 2015

Soroptimisten organisieren Film "Timbuktu" im Scala Kulturspielhaus

 

Flyer_Timbuktu_WEB_01

Als Islamistische Fundamentalisten die Oasenstadt Timbuktu in Mali eingenommen haben, ändert sich für die dort lebenden liberal denkenden Muslime alles. Verbote und Gebote bestimmen den Alltag: Es herrscht Rauchverbot, es ist verboten zu musizieren oder Fußball zu spielen, die Frauen müssen sich verschleiern und auf dem Markt Handschuhe tragen.

In einem Zelt, nicht weit von der Niederlassung der mit grausamer Brutalität über die Stadt herrschenden Islamisten, wohnt der Beduine Kidane (Ibrahim Ahmed) zusammen mit seiner Frau Satima (Toulou Kiki), seiner Tochter Toya und einem 12-jährigen Hirtenjungen. Zunächst kann die Familie in Ruhe leben und Distanz zu den Extremisten halten. Doch dann tötet Kidane nach einem Streit den Fischer Amadou, weil der seine liebste Kuh schlachtete. Von nun an bricht der islamistische Terror auch über den Alltag der friedliebenden Familie herein...
Ein Ausschnitt ist hier zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=v3x-MGsJZhM


Der Erlös der Spenden geht in die Nachbarschaft Malis, nach Burkina Faso.  Nachdem Soroptimist International Club Wesel dazu beigetragen hat, dort einen Brunnen und eine Krankenstation zu bauen, soll jetzt der Bau eines Kindergartens gefördert werden.

Siehe auch: "Die internationalen Projekte"

 

 

 

 

 

 

 

September 2015
1000,00 € für das Evangelische Kinderheim in WeselScheckbergabe

Im Juli 2015 besuchten unsere Präsidentin Dr. Barbara Vogel zusammen mit Regina Axt das Evangelische Kinderheim in Wesel. Beide waren außerordentlich beeindruckt von der Arbeit, die von Erzieherinnen und Erziehern dort geleistet wird. Liebevoll, aber konsequent werden die jungen Menschen auf ein Leben in unserer Gesellschaft vorbereitet. Eines unserer Clubmitglieder hat Kontakt zu der Deutschen Bank  aufgenommen und konnte die Arbeit des Kinderheimes so erfolgreich darstellen, dass dabei eine Spende von 1000,00 € vermittelt werden konnte. Das war möglich, weil die Mitarbeiter der Deutschen Bank auf ein Golfturnier verzichtet hatten, um förderungswürdige Projekte zu unterstützen. Von den Spenden kann das Kinderheim z.B. Hilfe beim Erwerb des Führerscheins oder beim Kauf eines Laptops leisten.
Während unseres Clubtreffens im September überreichte Herr Benning (rechts) von der Deutschen Bank in Essen den Scheck an Herrn Heidemann, den Vertreter des Kinderheims.

 

 

Juli 2015
Versorgung für die Flüchtlinge in unserer Stadt

Flüchtlinge gehören schon lange zum Stadtbild in Wesel. Die Stadt hat während der vergangenen Jahre immer wieder Wohnungen finden können, die den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden. Wir Soroptimistinnen vom Club Wesel haben den Wunsch und das Bedürfnis,  diesen Menschen beizustehen. So wurden zunächst Müttern mit kleinen Kindern 3 Waschmaschinen übergeben.  Zudem stellten wir 1000 €  zur Verfügung, damit die Menschen in geregelten Kursen Deutsch lernen können, denn erst dadurch wird eine berufliche Qualifikation für die Flüchtlinge möglich.

IMG_1659

Herzlich Willkommen bei uns in Wesel!

Und vor einigen Wochen sind der Stadt Wesel weit über 100 Flüchtlinge zugewiesen worden, die in einem Erstaufnahmelager versorgt und betreut werden müssen. Unsere Präsidentin Frau Dr. Barbara Vogel hat gemeinsam mit ihrem Mann, Herrn Dr. Vogel, und weiteren Helfern einen großen Teil der Flüchtlinge geimpft. Und um der sommerlichen Hitze ein wenig entgegenzuwirken, haben mehrere Clubmitglieder den Kofferraum voll mit Melonen gepackt und in der Unterkunft abgegeben.

 

 

Ein interkultureller Familienkalender für 2015 Deckblatt_Kalender_klein

Die Kollegin hat sich heute frei genommen, weil sie das Ende des Ramadan mit dem Fest des Fastenbrechens begehen wird. Ach ja, Ramadan, wann ist das noch mal...so fragt sich manch einer, der zu Menschen aus anderen Religionen Kontakt hat, sei es aus privaten, sei es aus beruflichen Gründen.                                      

Und so gibt es im Laufe des Jahres zahlreiche Feste und Feiertage, die aus kulturellen oder religiösen Gründen eine wichtige Bedeutung für Christen, Moslems oder Juden haben. Wir vom Club Wesel haben zum besseren Kennenlernen dieser drei abrahamitischen Religionen einen Kalender entworfen, der zweierlei Aufgaben erfüllen soll: Er informiert einerseits über die Feiertage und Feste dieser drei Religionen, aber er hält für Familien auch die Möglichkeit bereit, in fünf Spalten die jeweilsindividuellen Termine der Familienmitglieder einzutragen. Im Rahmen des Mentoring Programms von SI Deutschland soll der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders nationalen Projekten zufließen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben,Mädchen und Frauen auf dem Weg zu besserer Bildung zu begleiten und zu unterstützen.

Aus dem Verkauf des Kalenders sind als Reinerlös 2.780,00 € in unsere Clubkasse geflossen, die wir unterschiedlichen Projekten anteilig zukommen lassen können.

Vielen Dank allen , die uns unterstützt haben durch Kauf und positive Rückmeldungen!

 

Aktivitäten 2014 

Johnny-Cash-Experience

 ..Soroptimist Wesel meets America im Autohaus Bortenlänger       

   Nach dem großen Erfolg im Jahre 2011 veranstalteten  wir am Samstag, dem  21.6.2014  erneut ein Konzert
 im Autohaus Bortenlänger  in Wesel.
Die Band Johnny Cash Experience versetzte uns in die geoße Zeit der Country- and    Westernmusic zurück. Die Band  ist deutschlandweit bekannt und wurde im Jahre 2011 während eines Besuches in der JVA Duisburg von einem Team der ARD begleitet.
Begeistert folgten die ca. 180 Gäste der Musik,  stilgerecht wussten sie sich bei Bier aus amerikanischen pitches, bei Currywurst, bei Burgern und bei gebratenen Champignons  bestens versorgt.
Eine zusätzliche Attraktion stellten die Line Dancer der Brisk Boots Weeze dar. Temperamentvoll und begeisternd legten sie eine flotte Sohle auf die Steine (Parkett gab's leider nicht auf dem Vorplatz der Reparaturhalle des Autohauses Bortenlänger)

 

Und der Erlös aus dieser Veranstaltung kann sich wiederum sehen lassen.
Ein Betrag von ca 2.000,00 € kommt unseren örtlichen Projekten zugute:

- dem Internationalen Mädchentreff in Wesel- dem MS-Kontaktkreis Wesel-Hamminkeln-Schermbeck-Rees             

Plakat  

21_06_0054_bearbeitet-1

        Soroptimist Wesel golft für einen guten Zweck 

  unter diesem Motto eröffnete der Förderverein SI-Club Wesel e.V. am Samstag dem
26. April 2014 die Golfsaison diesen Jahres mit seinem
2. Offenen Benefiz-Golfturnier

Ort der Austragung war der Golfclub Wasserburg-Anholt.

Vor der Kulisse des herrschaftlichen Wasserschlosses Anholt wurde zum Saisonauftakt das Einzelwettspiel nach Stableford ohne Vorgabe gespielt.

Das Startgeld betrug 80,00 €. Darin enthalten waren eine Basisspende von 25,00 €. Der Reinerlös solte auch bei diesem Turnier ausschließlich Kindern zugute kommen. Eine Hälfte floss der erst im Jahre 2012 gegründeten Kinderpalliativ-Initiative "Löwenzahn & Pusteblume e.V." in Wesel zu. Der andere Teil wird für den Brunnenbau in Burkina Faso verwendet, durch den sich zukünftig 1.200 Kinder der Wend-Raabo-Schule mit frischem Wasser versorgen können.
Kathrin Seyfarth, die sich maßgeblich um dieses Projekt in Burkina Faso kümmert, konnte als Gast beim Golfturnier begrüßt werde. Nach dem Golfspiel stellte sie während der Abendveranstaltung ihr Projekt mit eindrücklichen Worten  noch einmal ausführlich vor.

Bei unseren großzügigen Gästen und Sponsoren bedanken wir uns, dass uns ein Reinerlös von ca. 8.000,00 € zur Verfügung steht!